Christian Becker
Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,
lieber Internet-Surfer,
 
ich darf Sie herzlich auf meiner Internetpräsenz begrüßen.
 
Hier finden Sie Informationen über mich und meine politische Arbeit.
 
Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Surfen.
 
Ihr
 
 
          Christian Becker



 
28.09.2020 | Susanne Reichert

Die Corona-Pandemie hat auch bei den Schaustellerinnen und Schaustellern, die sonst zahlreiche Feste, Kerben oder Jahrmärkte mit ihren Fahrgeschäften oder Verkaufsbuden bereichern, schwere wirtschaftliche Schäden hinterlassen. 


01.09.2020 | Susanne Reichert
 Nur wenige Gebäude im Stadtteil Oberrad haben die Bombardierung Frankfurts im 2. Weltkrieg unbeschadet überstanden und verständlicherweise liegt der Erhalt dieser den Oberräderinnen und Oberrädern im Sinne der Stadtteilkultur sehr am Herzen. Dass es eine sinnvolle Kombination aus dem Erhalt historischer Gebäude und notwendiger Neubaumaßnahmen geben kann, davon sind Stadtverordneter und Ortsvorsteher Christian Becker sowie Kinderbeauftragter Roland Limberg (CDU) überzeugt.


27.08.2020 | Susanne Reichert
 Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen – und so wurde der Kreisparteitag der CDU Frankfurt am vergangenen Sonntag, dem 23.08.2020 in das FSV-Stadion am Bornheimer Hang verlegt. Rund 230 Delegierte wählten gemäß des Listenvorschlags die Kandidatinnen und Kandidaten, die sie im Rahmen der Kommunalwahl 2021 für die Stadtverordnetenversammlung ins Rennen schicken wollen. Spitzenkandidat und Fraktionsvorsitzender der CDU Frankfurt, Dr. Nils Kößler, wurde mit 98,2 Prozent aller Stimmen gewählt.


16.05.2020 | Susanne Reichert
 

„Dass die Wege zwischen den Feldern der Oberräder Gärtnereien zum Spazierengehen oder Radfahren genutzt werden, ist nicht das Problem“, betont der Vorsitzende der CDU Oberrad, Stadtverordneter und Ortsvorsteher Christian Becker. „Aber dass den Erwerbsgärtnereien bei der Ausübung ihrer Tätigkeit das Leben schwer gemacht wird, ist uns schon länger ein Dorn im Auge.“